Skip to Content.
Sympa Menu

ag-landwirtschaft - Re: [Ag-landwirtschaft] Stellungnahme?

ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de

Subject: Mailingliste der AG Landwirtschaft

List archive

Re: [Ag-landwirtschaft] Stellungnahme?


Chronological Thread 
  • From: Detmar Kleensang <detmar AT gmx.de>
  • To: ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
  • Subject: Re: [Ag-landwirtschaft] Stellungnahme?
  • Date: Thu, 18 Jan 2018 20:54:51 +0100

Manuela? Willst Du mir etwa unterstellen, ich wäre ein Hetzer? Es liest sich fast (bzw genau) so. Damit würde Deine Argumentation allerdings komplett zerfallen und alles was Du von mir halten magst trifft auf Dich selber zu.
Ich war letztes Jahr bei WMES. Was da geredet wird geht in Ordnung. Was die selben Leute aber hinter den Kulissen reden und wie sie bei Facebook gegen ihre eigenen Berufskollegen agieren und intrigieren, das geht einfach zu weit!
Bei der anderen Demo war ich noch nie. Kenne aber so einige Leute dort. Mit denen konnte ich bisher wenigstens kommunizieren. Das war meinen Kollegen von der Gegendemo bisher leider nicht möglich. Jedenfalls nicht auf sachlicher Ebene.
Ich bin zwar Samstag in Berlin, für die Demo werde ich aber wie gehabt keine Zeit haben. Wenn ich die Gelegenheit hätte, ich würde eher zu WHES gehen, da es dort auf jeden Fall mehr kommunikationswillige Menschen gibt als bei Holtkötter und Konsorten. Menschen mit ehrlichen Interessen. Selbst wenn man ihnen sagt, dass ihre Wünsche an die Landwirtschaft völlig abwegig und nicht realisierbar sind, hören viele noch besser zu als dies Kollegen von WMES.

Am 17. Jan. 2018, 14:06 +0100 schrieb Manuela Langer <llarian AT llarian.de>:
Ich habe laufend und seit Jahren mit den Leuten zu tun. Ich kriege mit, welchen Angriffen sie ausgesetzt sind - ausgesetzt aufgrund der ständigen Hetze.

Du verhälst dich 100% so wie jeder, der selbst mobbt: Victimblaming vom feinsten! Die sind ja selber schuld... SO reden Hetzer!
Ach, die Leute reden sich ein, daß ihnen die Reifen an den Traktoren zerstochen werden? Die reden sich ein, daß ihnen Schrauben und Nägel vor der Ernte in Maiskolben gesteckt werden? Die reden sich ein, daß ihre Kinder in der Schule von Mitschülern und Lehrern niedergemacht werden als "Tiermörder" und "Tierquäler"?



Am 17.01.2018 um 13:48 schrieb Detmar Kleensang:
Hast Du schon mal persönlich mit den Leuten von WMES zu tun gehabt?
Ich schon! Und was ich geschrieben hatte ist leider die pure Wahrheit. Sicherlich kein niedermachen geschweige denn primitives.
Wenn die sich gemobbt fühlen, dann weil sie selber was falsch gemacht haben. Oder weil sie sich selbst das einreden.

Am 17. Jan. 2018, 13:33 +0100 schrieb Manuela Langer <llarian AT llarian.de>:
Die haben aber kein Mobbing auf ihrer Webseite - wohl aber Beschwerden über das Mobbing, dem sie permanent und seit Jahren ausgesetzt sind.
Ursache und Wirkung und so.

Übelste Unwahrheiten verbreitet die WHES selbst. Und schon die Behauptung, " alles andere egal ist solange die Landwirte tun und lassen dürfen was sie möchten" ist so eine Unwahrheit.
Was primitives Niedermachen angeht: Wer im Glashaus sitzt...



Am 17.01.2018 um 13:00 schrieb Detmar Kleensang:
Das ist aber leider keinen Deut besser wenn man mit den Initiatoren von WMES redet.
WHES hat wenigsten den Anspruch eine allgemein akzeptierte Landwirtschaft etablieren zu wollen. Da bin ich als Landwirt dann eher dabei als bei der Gegendemo, welche übelste Unwahrheiten über andere verbreitet und der alles andere egal ist solange die Landwirte tun und lassen dürfen was sie möchten. Den das ist letztlich die eine Hauptaussage hinter den Sattmachern. So man überhaupt eine findet.
Sorry, aber ich habe genügend mit den Leuten zu tun gehabt. Das reicht mir locker für zwei Leben. Wenn ich alles Landwirt von Kollegen derart primitiv niedergemacht werde, will ich verbinden statt aufwiegeln möchte, dann will ich mir solchen Leuten nichts zu tun haben!

Am 17. Jan. 2018, 12:51 +0100 schrieb Manuela Langer <llarian AT llarian.de>:
Moin,

bitte seht euch die Webseite der WHES kritisch an. Es ist die ART, wie
der "Umbau" gefordert wird. Da wird gebasht und gehetzt, daß die
Schwarte kracht - auch mit unwahren Behauptungen (Glyphosat ist da nur
ein unrühmliches Beispiel). Es werden sämtliche inhaltsleeren
Kampfbegriffe verwendet, die die Menschen aufstacheln sollen. Und mit
sowas möchte ich persönlich mich nicht gemein machen.

LG,

Manuela


Am 16.01.2018 um 17:27 schrieb Joyce Moewius:
Moin
Bei der Demo sind nicht ein paar Alibibauern - letztes Jahr waren allein über 100 Traktoren da, dazu viele Landwirte, Imker und Lebensmittelproduzenten, die zusammen mit den Bürgern auf die Straße sind. Das politisch spannende ist ja grad, dass es eine breite Bewegung ist, die da gemeinsam einen Umbau fordert. Wenn ihr hingeht, werdet ihr das auch sehen.
Eine wmes Demo wird es nicht geben, dafür dezentrale Aktionen. Auch zu diesen kann man hingehen und ins Gespräch kommen.

VG Joyce

JM to go

Am 16.01.2018 um 17:04 schrieb Manuela Langer <llarian AT llarian.de>:

Am 16.01.2018 um 16:42 schrieb annette.berndt AT ewetel.net:
Moin in die Runde der Landwirtschaft-Interessierten,
Ende letzten Jahres hat die EU-Kommission die Zulassung folgender
gentechnisch veränderter
Pflanzen für den Europäischen Markt zugelassen, und zwar für
Soja 305423 x 40-3-2 (neu zugelassen): Glyphosat-resistent,
höherer Öl-Gehalt
Soja DAS-44406-6 (neu): dreifach-Resistenz gegen Glyphosat,
Glufosinat und 2,4-D
Soja FG72 x A5547-127 (neu): dreifach-Resistenz gegen Glyphosat,
Glufosinat und Isoxaflutol
Soja DAS-68416-4 (neu): Resistent gegen 2,4-D und Glufosinat
Raps MON88302 x Ms8 x Rf3 (neu): Resistent gegen Glyphosat und
Glufosinat
Mais 1507 (Zulassung erneuert): Glufosinat-resistent und
produziert Gift gegen den Maiszünsler
Sollen wir uns dazu äußern? Z.B. dass eine Deklaration für Lebens- und
Futtermittel erforderlich ist?
Wieder ein schwieriges Thema, Glyphosat liegt auch noch auf Halde,
vielleicht kommen wir mit der Überlegung, welche Landwirtschaft wollen
wir, voran?

Gruß von Annette

Sehen wir uns auf der Demo "wie haben es satt" und erkennen uns an
Piratenfahnen?


Moin,

eine Deklaration aller gentechnisch veränderten Waren fordern wir schon
lange. :)
Wirklich interessant ist doch, ob es eine Zulassung in Deutschland gibt
- und die ist von vorneherein ausgeschlossen.

Ich würde eher empfehlen, auf die Gegendemo zu gehen, die "Wir machen
Euch satt" - da sind nicht nur ein paar Alibi-Biobauern neben NABU, BUND
und den Bioverbänden, sondern tatsächlich Landwirte.
https://www.wir-machen-euch-satt.de/

LG,

Manuela



--
ag-landwirtschaft mailinglist
ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
The list homepage: https://lists.piratenpartei.de/sympa/info/ag-landwirtschaft




--
ag-landwirtschaft mailinglist
ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
The list homepage: https://lists.piratenpartei.de/sympa/info/ag-landwirtschaft




--
ag-landwirtschaft mailinglist
ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
The list homepage: https://lists.piratenpartei.de/sympa/info/ag-landwirtschaft



Archive powered by MHonArc 2.6.19.

Top of Page