Skip to Content.
Sympa Menu

ag-landwirtschaft - Re: [Ag-landwirtschaft] Das allgemeine Kontrollproblem

ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de

Subject: Mailingliste der AG Landwirtschaft

List archive

Re: [Ag-landwirtschaft] Das allgemeine Kontrollproblem


Chronological Thread 
  • From: Stephan Verbücheln <erlenmayr AT gmail.com>
  • To: ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
  • Subject: Re: [Ag-landwirtschaft] Das allgemeine Kontrollproblem
  • Date: Fri, 30 Mar 2012 13:48:30 +0200
  • List-archive: <https://service.piratenpartei.de/pipermail/ag-landwirtschaft>
  • List-id: <ag-landwirtschaft.lists.piratenpartei.de>

On 03/29/2012 11:05 PM, Pirat Wolfgang wrote:
> Ja Dragon,
>
> die für solche Verstöße verhängten Strafen (wenn überhaupt mal einer dieser
> Tierquäler oder Lebensmittelpanscher verurteilt wird) sind meist lächerlich
> gering. Einige Zehntausend Euro zahlen die Lebensmittelkonzerne doch aus der
> Portokasse, das Geld haben die durch weitere laufende Verstöße nach einer
> Woche wieder drin.
>
> Auch hier gilt was ich bereits schrieb: das Lebensmittelrecht muss zugunsten
> des Verbrauchers und nicht mehr zugunsten der Konzerne ausgelegt werden.
> Aber unsere Richter sind angeblich ja unabhängig...
>
> LG
>
> Wolfgang

Es ist noch schlimmer. Die großen Verarbeitungsunternehmen wie Wiesenhof
und Co. haben ja nicht selbst Ställe, sondern Verträge mit Bauern. Sie
üben einen Preisdruck auf die Bauern aus, der den Handlungsspielraum der
Bauern nicht besonders groß ausfallen lässt.

Für Verstöße wird dann aber nur der Bauer sanktioniert, der Handel
bleibt ganz ungestraft und kann weiter mit ihrer Stellung Preisdruck auf
die Bauern ausüben.
Dabei wäre es gar nicht so viel teurer, mehr Tierschutz umzusetzen. Der
Hauptteil der Kosten wird durch Futter usw. bestimmt, nicht durch "Platz
im Stall".

Gruß




Archive powered by MHonArc 2.6.19.

Top of Page