Skip to Content.
Sympa Menu

loerrach - [Piraten Loerrach] Demonstration gegen Studiengebühren

loerrach AT lists.piratenpartei.de

Subject: Piraten aus dem Landkreis Lörrach

List archive

[Piraten Loerrach] Demonstration gegen Studiengebühren


Chronological Thread 
  • From: Gregor Glück <gregor.glueck AT gmail.com>
  • To: freiburg AT lists.piratenpartei.de, loerrach AT lists.piratenpartei.de, bw-emmendingen AT lists.piratenpartei.de, konstanz AT lists.piratenpartei.de, villingenschwenningen AT lists.piratenpartei.de, bw-muellheim AT lists.piratenpartei.de, offenburg AT lists.piratenpartei.de
  • Subject: [Piraten Loerrach] Demonstration gegen Studiengebühren
  • Date: Mon, 13 Mar 2017 00:32:58 +0100
  • Authentication-results: mail.intern.piratenpartei.de (MFA); dkim=pass (2048-bit key) header.d=gmail.com

Ahoi Piraten,

der AK Freie Bildung möchte zum Semesterbeginn am 29.04.2017 eine weitere Demonstration gegen Studiengebühren veranstalten.

Zuvor findet am 15. März 2017 um 18:15 Uhr (Belfortstraße 24, 79098 Freiburg im Breisgau) ein Vorbereitungstreffen statt.

Ihr seid herzlich eingeladen, sowohl am Vorbereitungstreffen als auch an der Demonstration, teilzunehmen.

Die Einladung des AK Freie Bildung im originalen Wortlaut findet ihr weiter unten in dieser E-Mail.
-- 
Mit freundlichen Grüßen
Gregor Glück


---------------------------------------
Originale Nachricht:

Von: StuRa-Vorstand Uni Freiburg <vorstand AT stura.uni-freiburg.de>
Betreff: Aufruf: Demo gegen Studiengebühren - Organisation

Liebe politisch Aktive,
seit der Bekanntmachung des Plans der badenwürttembergischen Landesregierung wieder Studiengebühren für nicht-EU-Auskländer*innen und Zweitstudierende einzuführen, ist das Entsetzen bei uns groß. Denn zum einen werden Menschen auf Grund ihrer Herkunft diskriminiert und gerade Menschen aus sozioökonomisch schlechter gestellten Haushalten und aus Ländern der Verlierer von Globalisierung, wird somit die oftmals einzige Möglichkeit zum Studieren genommen. Zum anderen wird das Ziel der Selbstentfaltung massiv angegriffen, da viele sich sicherlich bei der Studienwahl nach wirtschaftlichen Aussichten und nicht nach persönlichem Interesse orientieren, wenn ein  Zweitstudium kostet. In einer immer mehr fordernden Ökonomie ist das Zweitstudium zudem oftmals eine Notwendigkeit. Daneben dienen diese Gebühren nicht, wie proklamiert, zur Deckung der verursachten Kosten von Studierenden. Vielmehr fließt der Großteil direkt in den Landeshaushalt und finanziert somit das Haushaltsloch, nicht jedoch die Bildung.  Wir finden: Bildung ist ein Menschenrecht! Das Ziel muss sein, international Hürden abzubauen und nicht, so wie es die Landesregierung vor hat, wieder aufzubauen.  
Nun möchten wir euch und anderen Vereine und Organisationen aus Freiburg mit ins Boot holen, um zu zeigen, dass es eine breite gesellschaftliche Basis gegen das Vorhaben gibt - Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche und nationenübergreifende Aufgabe und darf nicht zu Gunsten der Wirtschaft eingeschränkt werden!
Wie ihr bestimmt mitbekommen habt, hat der AK Freie Bildung im November 2016 eine Demonstration in Freiburg mit knapp 600 Teilnehmer*innen organisiert. Im Zuge der Studierendenvollversammlung hat sich die freiburger Studierendenschaft gegen die Wiedereinführung positioniert (was letztlich zur Besetzung des Audimaxes führte). Auch in anderen Städten Baden-Württembergs hat es Protest gegeben und aus ganz Deutschland erreichten uns Solidaritätsbekundungen. In den Medien wurde die Kritik breit aufgenommen und das Thema damit publik. Zwar hat das Ministerium ein paar Kleinigkeiten am Gesetz abgeändert, doch dies ist nicht genug. Anfang Mai soll das Gesetz nunmehr verabschiedet werden. Um unserem Unmut weiterhin Verhör zu verschaffen, wollen wir mit Semesterbeginn, am 29.4., wieder demonstrieren. Daher laden wir euch zu unserem Treffen im Asta am Mittwoch, den 15. März ein, um Ideen für den gemeinsamen Protest zu sammeln und mit der Organisation und Umsetzung zu beginnen. Wahrscheinlich wird der Protest teil eines landesweiten Aktionstages mit Protesten in vielen Städten in Baden-Württemberg sein. Er sieht sich auch als Teil der bundesweiten Proteste unter dem Motto "Lernfabriken meutern". Wir hoffen, dass ihr euch uns anschließt und wir gemeinsam den Protest gegen Bildungsungerechtigkeiten und für Chancengleichheit auf die Straßen bringen!
Wir laden deshalb ein zum Vorbereitungstreffen am 15. März um 18:15 im Studierendenhaus in der Belfortstr. 24.
Wenn ihr verhindert sei, aber trotzdem Interesse habt, meldet euch. Das gleiche gilt für Fragen jedlicher Art.

Viele Grüße,
das Vorstandsteam der Studierendenvertretung

  

Attachment: 0x632566C3.asc
Description: application/pgp-keys



  • [Piraten Loerrach] Demonstration gegen Studiengebühren, Gregor Glück, 03/13/2017

Archive powered by MHonArc 2.6.19.

Top of Page