Skip to Content.
Sympa Menu

loerrach - Re: [Piraten Loerrach] Asylbewerberheim in Brombach

loerrach AT lists.piratenpartei.de

Subject: Piraten aus dem Landkreis Lörrach

List archive

Re: [Piraten Loerrach] Asylbewerberheim in Brombach


Chronological Thread 
  • From: Sabin Schumacher <schumacher AT piratenpartei-loerrach.de>
  • To: "loerrach@lists piratenpartei. de" <loerrach AT lists.piratenpartei.de>
  • Subject: Re: [Piraten Loerrach] Asylbewerberheim in Brombach
  • Date: Tue, 1 Jul 2014 17:21:42 +0200
  • List-archive: <https://service.piratenpartei.de/pipermail/loerrach>
  • List-id: Piraten aus dem Landkreis Lörrach <loerrach.lists.piratenpartei.de>

Hi Zusammen, hi Max,

Am 01.07.2014 15:40 schrieb "Max Kehm" <kehmax AT googlemail.com>:
>
> Hallo,
>
> In Brombach soll ein Asylbewerberheim für 300 Personen gebaut werden:
>
> http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-asylbewerberheim-fuer-300-personen-in-brombach.d2544de0-3ded-4d4d-915e-5ff36f95d724.html
>
> Es gibt bereits eine Petition sowie Initiative dagegen:
>
> http://www.change.org/de/Petitionen/frau-ob-heute-bluhm-asylbewerber-ja-massenunterbringung-nein-stoppt-den-geplanten-bau-in-brombach-wir-brauchen-eine-faire-l%C3%B6sung
>
>

Am letzten Sonntag gab es ein Treffen dazu in Brombach.

Ich konnte leider selber nicht teilnehmen, aber aus unterschiedlichen Quellen, die persönlich dort waren, habe ich erfahren, dass bei der Versammlung in Brombach mehr als 150 BürgerInnen aufgetaucht sind.

Mit diesem Ansturm hatten wohl auch die InitiatorInnen selbst  nicht wirklich gerechnet und waren voll überfordert.

Es ging wohl ziemlich chaotisch ab. Sehr unorganisiert. Es gab nicht einmal ein Mikro!

Recht schnell wurde wohl auch klar, dass niemand "echte" Informationen hatte, stattdessen tobte die Gerüchteküche und Ängste wurden mehr oder weniger lautstark ausgetauscht. Mit dem Ergebnis,  dass die Versammlung plötzlich abgebrochen wurde.

Eine Reaktion daraufhin ist,  dass die Mitglieder vom AgR, nun u.a. einen "Lörracher Freundeskreis Asyl" gründen wollen, in der Hoffnung die weitere Entwicklung in eine positive Richtung bewegen zu können. 

Zu diesem Zweck und um sich mit einem Vertreter aus Rheinfelden zu treffen, findet morgen Abend um 19:30 Uhr ein Treffen im Grünen Bürgerbüro in Lörrach statt.

Ich werde dorthin gehen. Vielleicht hat von euch hier auch noch jemand Zeit und Interesse mitzukommen!?

>
> Was mir bei der ganzen Diskussion auffällt (Jetzt mal abseits gewisser rechtspopulistischer Tendenzen) ist das man sehr viel über die Asylbewerber redet aber nicht mit ihnen.
>
>
> Über die Frage ob Dezentrale Unterbringung in Sozialwohnungen, oder Unterbringung in einer  Sammelunterkunft wird heiß diskutiert. beide seiten geben vor nur die Interessen der Asylanten vertreten zu wollen (Bei der Petition ist jedoch offensichtlich das da rein Wirtschaftliche Eigeninteressen maßgeblich sind).

@Max Du siehst das mit den wirtschaftlichen Interessen vermutlich richtig - initiiert wurde die Petition wohl von der InhaberIn einer ansässigen Brombacher Firma.

> Wäre es daher nicht sinvoll mal Asylbewerber zu fragen welche Variante sie denn nun wirklich bevorzugen würden wenn sie denn die freie Wahl hätten ?

@Max Ich bin normalerweise die Erste, wenn es darum geht, vor allem diejenigen, die von solchen Entscheidungen direkt betroffenen sind,  mit einzubinden, allerdings sehe ich in diesem Fall darin wenig Sinn.

Es geht gleich los mit der Verständigung, es sei denn,  wir haben einen Dolmetscher.

Hier liegt für mich aber die Antwort auch glasklar auf dem Tisch - wir wissen wie es in unseren Asylunterkünften aussieht.

Angefangen mit der Lage - meistens schön weit ab vom Schuss! So gut wie alles,  was von deutscher Seite kommt,  erschwert eine Integration von vorne herein und ein Dasein in Würde erst recht!

Ich kenne Asylanten-Unterkünfte in NRW und auch die gruselige Freiburger Unterkunft und habe auch immer wieder mit Betroffenen sprechen können. Und sei es nur mit Händen und Füssen.  Eins kann ich dir sagen, da will keiner "lange", am besten gar nicht sein!

Sammelunterkünfte sollten grundsätzlich ein absolutes No go  sein!

Wir waren leider im März nicht alle gemeinsam im Asylbewerberheim Rheinfelden, aber diejenigen die dort waren, fanden es entsetzlich deprimierend.

Es ist also ziemlich sicher, wie die Antwort ausfallen würde!

>
> Was denkt ihr über die Sache ?
>
>

Natürlich wäre auf keinen Fall verkehrt,  wenn wir uns die Rheinfelder Unterkunft doch noch zusammen anschauen würden.

Wie gesagt, dann ist da noch das Aktionsbündnis gegen Rechts Treffen morgen Abend. 

Vorschlag:  Ich wäre sehr dafür, dass wir uns z. B. über unsere Website positionieren.

Was meint ihr? 

Ich mach für den Fall nach dem Treffen ein Pad auf und schick den Link als auch die Infos über das AgR Treffen über die ML!

Greetings

Bine




Archive powered by MHonArc 2.6.19.

Top of Page