Skip to Content.
Sympa Menu

ag-landwirtschaft - Re: [Ag-landwirtschaft] Angelika Beer bringt die PIRATEN auf Wehrertüchtigungskurs

ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de

Subject: Mailingliste der AG Landwirtschaft

List archive

Re: [Ag-landwirtschaft] Angelika Beer bringt die PIRATEN auf Wehrertüchtigungskurs


Chronological Thread 
  • From: H.G.Schoen AT wichtlbaamschui.de
  • To: ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
  • Subject: Re: [Ag-landwirtschaft] Angelika Beer bringt die PIRATEN auf Wehrertüchtigungskurs
  • Date: Sun, 29 Jul 2012 07:53:41 +0200
  • List-archive: <https://service.piratenpartei.de/pipermail/ag-landwirtschaft>
  • List-id: <ag-landwirtschaft.lists.piratenpartei.de>

Guten Morgen allesamt,

die Mailingliste der AG Landwirtschaft ist wohl wirklich nicht der Ort zur (weiteren) Diskussion über PIRATEN + PAZIFISMUS (oder nicht)  -  wir bräuchten dafür also eine pazifistiscche PIRATEN-Plattform. Als ehemaliger Wehrpflichtiger und anschließender Kriegsdienstverweigerer (anerkannt mit nachträglichen 3 Monaten Zivildienst) diskutiere ich hier dann gerne weiter mit.

Mit frohem Sonntags-Gruß,
HErbert GErhard


Kontakt:
Werkstatt für Ökodesign
und lebendige Kunst GbR
Inh.: Hege Wiedebusch
Herbert Gerhard Schön
www.wichtlbaamschui.de
Freischützstraße 104/V
81927 München
Tel. 089-951593


-------- Original-Nachricht --------
Datum: Sun, 29 Jul 2012 00:51:43 +0200
Von: Birgitt Piepgras <Birgitt.Piepgras AT piratenpartei-sh.de>
An: ag-landwirtschaft AT lists.piratenpartei.de
Betreff: Re: [Ag-landwirtschaft] Angelika Beer bringt die PIRATEN auf Wehrertüchtigungskurs

Hallo Detlef,

du befindest dich hier auf der mailingsliste der AG Landwirtschaft, das
Thema gehört hier nicht her.

Bitte nur fachbezogene Themen und keine persönlichen Angriffe.

Birgitt


On 29.07.2012 00:24, Detlef Lindenthal wrote:
> Die Ex(?)-Kommunistin, Ex-Grüne, Bundeswehr-Oberstleutnant-Gattin, Bombardierungs-Freundin und Zur-Zeit-PIRATIN Angelika Beer weiß ganz genau, daß "wir", die PIRATEN, "keine pazifistische Grundhaltung einnehmen".
> Tja, liebe PIRATEN, das war's dann wohl -- das war vielleicht früher mal, wo alles basisdemokratisch ausdiskutiert und beschlossen werden konnte. Das ist künftig dann nicht mehr so, wenn die Frau Landtagsabgeordnete die Verantwortung übernommen und für Euch und uns alle vorausgedacht und entschieden hat: statt pazifistischer Grundhaltung also Hacken zusammen und Grundstellung!
> Wenn Frau Oberstleutnantgattin das alles so genau weiß, dann brauchen wir doch eigentlich keine (Pseudo-)Partei und keine (Pseudo-)Diskussionen mehr?
>
> fragt
> Detlef Lindenthal,
> der Kriegsdienstverweigerer, Friedensfreund und Gutmensch
> 04846-6166
>
>
> Quelle: Deutschlandfunk, 28. 7. 2012 · 12:10 Uhr
> http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1824505/
>>> [Überschrift:] Beer: Piratenpartei wird "keine pazifistische Grundhaltung einnehmen"
> ... Armbrüster [DLF]: Das heißt, Frau Beer, können wir damit rechnen, daß am Ende dieses Treffens ein paar außenpolitische Grundsätze der Piraten auch in Deutschland stehen, ein paar Grundsätze, an denen sich die Piraten in Deutschland messen lassen müssen?
> Beer [PIRATEN]: Grundsätze, die dann auf dem Bundesparteitag Ende des Jahres verabschiedet werden sollen. Und das heißt zum Beispiel, was sich jetzt abzeichnet, daß wir keine pazifistische Grundhaltung einnehmen, dass wir aber eine sehr interventionskritische Außenpolitik formulieren werden. <<
>
>
> Quelle: Wikipedia
> http://de.wikipedia.org/wiki/Angelika_Beer
>>> Angelika Beer ist seit 2003 mit dem Oberstleutnant der Bundeswehr Peter Matthiesen verheiratet.
> ...
> Angelika Beer gehörte 1980 zu den Mitbegründern der Partei Die Grünen in Neumünster. Vorher ist sie im Kommunistischen Bund (KB) aktiv gewesen. Sie gehörte von 1991 bis 1994 dem Bundesvorstand an und war von Dezember 2002 bis Oktober 2004 gemeinsam mit Reinhard Bütikofer Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.
> Abgeordnetentätigkeit [Bearbeiten]
> Von 1987 bis 1990 sowie von 1994 bis 2002 war Angelika Beer Mitglied des Deutschen Bundestages, wobei sie stets über die Landesliste Schleswig-Holstein einzog. Im Bundestag war sie seit 1994 verteidigungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.
> Sie vertrat das Bombardement Serbiens und das Eingreifen der Bundeswehr im Kosovokrieg unter anderem in ihrer Bundestagsrede vom 25. März 1999 "Ich hoffe, daß diejenigen, die uns oder mich persönlich, wie in den letzten Stunden geschehen, als Kriegstreiber bezeichnen, endlich die Antwort auf meine Frage geben, was denn die Alternative zu dieser schwierigen Entscheidung gewesen wäre."[2]
> Für die Bundestagswahl 2002 wurde sie von ihrer Partei nicht erneut nominiert. Hintergrund war der Vorwurf, die frühere Friedens-Aktivistin habe sich zunehmend zur Militär-Freundin entwickelt, etwa durch ihr engagiertes Eintreten für eine deutsche Beteiligung am Kosovokrieg, durch öffentlich geäußerten "Stolz" auf "unsere Soldaten" und vor dem Hintergrund ihrer Ende 2001 bekannt gegebenen Liaison mit einem Bundeswehroffizier. ...<<
>
>
>
>




Archive powered by MHonArc 2.6.19.

Top of Page